Hühnervögel



Auf einer Höhe von 3000 Metern liegt das kleine Dorf Zuluk. Ein Ort für Naturliebhaber und Abenteurer. 
Zuluk liegt an einem Teil der historischen Seidenstrasse. Die Route führte von Kalimgpong, Padong, 
Aritar, Zuluk und Jelep La bis in das Chumbi Tal. Der Nathula Pass -Passhöhe 4545 Meter- ist
der Korridor zwischen Sikkim und China. Heute leben hier 60 Familien. Die Menschen sind trotz 
ihres einfachen und oft täglichem, schwierigen Leben offenherzig und bewundernswert freundlich. 
In dieser wechselhaften, oft launischen Natur wurden der Blutfasan, der Glanzfasan, 
der Kalifasan, das Königshuhn und der Satyr tragopan gesichtet.



Der Blutfasan hat seinen Lebensraum in Wacholder-, Rhododendron-, 
Bambus- und Kiefernwäldern. In den Sommermonaten lebt er in Höhen 
bis zu 4500 Metern. Im Winter in mittleren Höhenlagen. 
Der Blutfasan ist der Staatsvogel von Sikkim.


Der Glanzfasan hält sich gerne in Rhododendron-, Eichen-, und
Kiefernwäldern auf. Er bevorzugt auch Hanglagen mit Buschwerk
in Höhen von 2500 bis 5000 Metern Höhe.


Der blaue Pfau hat sein Reich unter 1800 Metern in trockenen bis 
feuchten, dichten Wäldern. Er bewegt sich auch gerne in Dorfnähe 
mit unwegsamem Unterholz und Wasservorrat.



Der Kalifasan bevorzugt Hügellandschaften, Bambusdickicht
mit Bachläufen oder felsige Schluchten mit dichtem Gehölze
in Höhen von 300 bis 3350 Metern.



Das Tibet-Königshuhn bevorzugt gebirgige Weiden oder steile
Berghänge die oberhalb einer Baum- bis zur Schneegrenze
von 4000 bis 5000 Metern liegen.


Das Schnee-Rebhuhn lebt in Höhen von 3000 bis 5000 Metern.
Es bevorzugt Grashänge, Moosgelände, Farnwälder,
Rhododendronsträucher und Schneefelder.


Der wunderschöne Satyr tragopan lebt in Nadel- und Laubwäldern
sowie in feuchten Waldgebieten von 1000 bis 4000 Metern Höhe.






Kusal Gurung
Prem Biniya Chhetri




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Biksthang Heritage Farmhouse

Anreise

Singhik

Sikkims Vogelwelt