Ehemaliges Königreich Sikkim


    
Chogyal Palden Thondup Namgyal und Gyalmo Hope Cooke-Namgyal von Sikkim. 


Das Königreich Sikkim wurde 1641 gegründet und Phuntsog Namgyal 1642 in Yuksom
zum ersten Chogyal von Sikkim gekrönt. Chogyal bedeutet: "Rechtschaffender Herrscher."
Dieser Titel wurde den buddhistischen Königen während ihrer Regierungszeit der
Namgyal Monarchie verliehen. Phuntsog Namgyal war ein Nachfolger in der 5. Generation
von Guru Tashi, einem Fürsten aus dem Mi-Nyak Haus in Kham Ost-Tibet.
Am 9. April 1975 in den Abendstunden wurde Sikkim von Indien überraschend annektiert
und der König entmachtet. Aus dem Königreich wurde der 22. Bundesstaat von Indien.
Seit 1982 bis heute ist Wangschuk Tenzing Namgyal der 13. König von Sikkim.
Seine Präsentationsaufgaben beziehen sich nur auf religiöse Belange. 


Ehemaliger Königspalast in Gangtok.


Von 1642 bis 1975 war Sikkim ein buddhistisches Königreich.
Das winzige Land hat trotz der Annexion durch Indien seine 
Einzigartigkeit bewahren können. Besonders in den 
abgelegenen Regionen und Dörfern ist es das 
faszinierende, mystische Sikkim geblieben. 


Seal of Sikkim

Unter dem Schild der Name des Landes. Die Farben Rot und Gold sind wahrscheinlich 
die Farben der Namgyal-Dynastie, die zwischen 1641 und 1975 das Land regierte und 
könnten auch auf die Orden der tibetischen Roten und Gelben Lamas zurückgehen. 
1641 setzten sie den ersten Namgyal-König auf den Thron. Die beiden Drachen sind 
Symbole des Glücks. Mit der Annexion durch Indien und Beendigung der Monarchie 
wurde zwar die Flagge von Sikkim abgeschafft, das Symbol jedoch beibehalten.
Palden Thondup Namgyal 12th Chogyal von Sikkim said 1975: 
"This is my darkest day in my life, when India forced me to lose Sikkim."




Hochzeit von Kronprinz Palden Thondup Namgyal von Sikkim mit Hope Cooke 
am 20. März 1963 in der königlichen Kapelle im Tsuklakhang Monastery.



Alice S. Kandell
Goverment of Sikkim
Video: British Pathé


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Biksthang Heritage Farmhouse

Anreise

Singhik

Sikkims Vogelwelt